Posts

Sammlung von Berichten zum Thema Rüstung

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/bomben-fuer-die-welt-100.html

http://taz.de/Debatte-Ruestungsexporte-nach-Aegypten/!5471852/

https://www.hna.de/kassel/rheinmetall-will-wieder-panzertuerme-bauen-entwicklung-in-kassel-9444873.html

https://www.facebook.com/tagesschau/videos/10156207723134407/

https://www.jungewelt.de/artikel/325440.mehr-krieg-mehr-profit.html

Vernetzungstreffen am 08.02 um 19:00 im Philipp-Scheidemann-Haus

Hallo liebe Menschen, wir sind ein Aktionsbündnis gegen Krieg und für Antimilitarismus in Kassel und bitten um euren Support. Letztes Jahr haben wir erfolgreich die Kasseler Rüstungsindustrie blockiert und damit wollen wir dieses Jahr weitermachen. Wir möchten Kassel und überregional ein Bewusstsein dafür schärfen, dass die Produktion von Gütern direkt hier vor Ort passiert und damit ein Bewusstsein für Antimilitarismus erzeugen und zur antimilitaristischen Arbeit anregen. Wir sind überzeugt, dass es eine Vielzahl von Initiativen und Menschen gibt, die bereits jetzt schon gegen die Produktion und den Export von Waffen sind und möchten diesen Akteuren die Möglichkeit zur Vernetzung geben und hoffen, dass sich im Vorbereitungsprozess zur Blockade lokale und überregionale antimilitaristische Strukturen herausbilden. Als Hauptaktionsform, haben wir uns für eine Blockade entschieden, um klar zu machen, dass die einzige Option für uns die radikale Schliessung bzw. Konversion der Rüstungs…

Pressespiegel der Aktion

Hier ist gesammelt, wo bisher Berichterstattung über die Aktion stattfand.
BLOCK WAR! - Sitzblockade gegen Panzerbauer

Video der Aktion auf dem DFG-VK - Youtube-Kanal
https://www.youtube.com/watch?v=FnUu4nrR_7o
Und auf Facebook
https://www.facebook.com/AntimilitarismusKassel/videos/323711158099795/

Kassel-Live

Friedensaktivisten wollen Rüstungsfabrik blockieren (13:11 Uhr)
http://www.kassel-live.de/2017/09/08/friedensaktivisten-wollen-ruestungsfabrik-blockieren/
Aktivisten blockieren KMW-Werkstore (13:31 Uhr)
http://www.kassel-live.de/2017/09/08/aktivisten-blockieren-kmw-werkstore/
DPA-Meldung teils mit einem dpa-Archivbild einer beliebigen Sitzblockade, die anders als unsere vermummten und untergehakt von behelmten Polizisten geräumt wird Frankfurter Rundschau (14:52 Uhr)
Aktivisten blockieren Tore von Rüstungskonzern
http://www.fr.de/rhein-main/protest-in-kassel-aktivisten-blockieren-tore-von-ruestungskonzern-a-1347507
Süd…

Erfolgreiche Blockade!

Bild
Wunderbar geklappt hat das: KMW hat morgens sogar selbst schon eines der beiden Liefertore in vorauseilendem Gehorsam dicht gemacht. Der Betrieb musste also umgestellt werden, Mitarbeiter*innen gebrieft und Materiallieferungen zu verschobenen Zeiten bestellt werden. Dann kamen wir: beide Liefertore mit einer entschlossenen Sitzblockade für etwa zwei Stunden komplett blockiert. Ein starkes, schönes und friedliches Stören des Betriebs also!




Dabei gab es auch einiges an Presseaufmerksamkeit: von der Hessenschau (HR Fernsehteam) über die HNA und Kassel Live zur dpa und einem freien Fotojournalisten: die Tage wird hier ein kleiner Pressespiegel entstehen.

Doch bei dieser Aktion wird es nicht bleiben. Es geht weiter, der antimilitaristische Protest und Widerstand in Kassel wächst... Kommt zum nächsten Brainstorming-Treffen am Dienstag, den 19.9. um 19 Uhr in die Annastraße 11 (die Deutsche Friedensgesellschaft stellt freundlicherweise ihr Büro zur Verfügung)!

Schreibt aber auch ansonsten ge…

Blockade steht - kommt dazu!

Die Blockade an der Wolfhager Straße 32-40 bei KMWs Panzerschmiede stehen - oder besser sitzen!

Kommt gerne noch dazu, auf dass wir ein noch stärkeres Signal für Demilitarisierung und dem Stopp der Waffenexporte senden können! Um 15 Uhr läuft eine Demo von der Feuerwehr (Gießberstraße Ecke Wolfhager Straße), also genau gegenüber des einen KMW-Werktores, los und durch die Innenstadt bis zum Opernplatz.

Let's be loud!

PM: Antimiliarist*innen blockieren Kasseler Panzerschmiede

„Block War“ macht zivile Konfliktbearbeitung zum WahlkampfthemaKassel, 8.9.2017. Unter dem Motto „Block War - Rüstungsindustrie friedlich störensind seit 13:15 Uhr die zwei Liefertore der Fabrik des Panzerherstellers Krauss-Maffei Wegmann (KMW)in der Wolfhager Straßenahe des Holländischen Platzes blockiert. Rund 75 Antimilitarist*innen fordern mit ihrer gewaltfreien Sitzblockade den Feierabend für die Rüstungsproduktion und eine Umstellung auf zivile Produktion, genannt Konversion. Von der kommenden Bundes­regierung erwarten sie einen gesetzlichen Stopp der Waffenexporte. Die Aktion Zivilen Ungehorsams setzt sich weiterhin für eine Förderung von ziviler statt militärischer Konflikt­bearbeitung ein. Die Aktivist*innen sehen eine Entmilitarisierung unserer Gesell­schaft als so wichtig an, dass sie mit der Aktion bewusst und angekündigt bestimmte Gesetze übertreten. „Jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit fahre ich an dieser unscheinbaren Fabrik vorbei. Viele Kasseler*innen wissen aber gar n…